Der Schmerz, mein Leben..

Der Schmerz, mein Leben!

Der Tag wird zur Nacht und die Nacht zum Tag.

Es ist dunkel, Wolken besetzen den Platz der Sterne.

Der Wind heult durch die Nacht,

dass Ladenfenster klappert,

sitz auf dem Bett, bin traurig, unglücklich.

Ich frage mich, wo bist du nur? Wo?

Ich brauche dich doch, du bist mein Leben.

Tränen kullern mir die Wange herrunter, wische sie reumütig weg.

Keiner soll sehn das ich weine, doch wer solle es denn sehn?? Es ist ja keiner da!!

Sitze allein im Zimmer, denke an die Zeit zurück, wie schön sie war.

Die Stunden, Minuten, Sekunden mit dir an meiner Seite, doch nun ist alles vorbei.

Kann es einfach nicht glauben. Frage mich, was hab ich falsch gemacht?

Liebst du mich nicht mehr??

Du schworst mir ewige Liebe und Treue, war das alle eine Lüge?

Das kann doch nicht sein! Der Schmerz sitzt tief, du warst meine große Liebe!!

Es kommt mir vor als wäre alles nur ein Traum gewesen.

Wieder kullern mir Tränen über die Wange, diesmal wisch ich sie nicht ab, ich lass es zu!

Ich muss drüber hinweg kommen, Zeit hält alle Wunden.

Hoffe das dies auch bei mir zutrifft, doch eins vergiss nicht:

DU warst meine große Liebe und dies wirst du auch immer sein, egal was ist, kann dich nicht

einfach vergessen.

Du warst mein Leben!!!

8.9.07 18:07

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(18.8.08 15:14)
weißt du noch süße?????

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen